SRT AppGuard

SRT AppGuard für Android

Ohne Root App-Berechtigungen entziehen und Apps überwachen

Mit SRT AppGuard verwaltet man die App-Berechtigungen auf dem Android-Handy. Man bestimmt damit für jede installierte App selbst, ob sie beispielsweise auf die Standortbestimmung, die Kontakte oder die Kamera zugreifen darf.

Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • umfangreiche Kontrolle über App-Berechtigungen
  • Sperren einzelner Netzwerkadressen
  • übersichtliche Oberfläche
  • funktioniert ohne Root
  • ausführliches Online-Handbuch

Nachteile

  • gefährliche und normale Berechtigungen nicht weiter gekennzeichnet
  • Überwachung erfordert Neuinstallation der App mit Datenverlust

Gut
7

Mit SRT AppGuard verwaltet man die App-Berechtigungen auf dem Android-Handy. Man bestimmt damit für jede installierte App selbst, ob sie beispielsweise auf die Standortbestimmung, die Kontakte oder die Kamera zugreifen darf.

Mehr Macht über Apps

SRT AppGuard zeigt dem Nutzer nach der Installation zunächst eine Liste mit allen installierten Apps und ihrem jeweligen Riskscore. Unter Empfohlene Apps finden sich Anwendungen, die AppGuard für eine Überwachung empfiehlt. Bei jeder App stehen außerdem die Anzahl der Berechtigungen, die gefährlich sein können und die als normal eingestuft sind.

Per Fingertipp öffnet man die Detailansicht jeder App. Hier findet man die einzelnen Berechtigungen der App, aufgeschlüsselt nach Kategorien wie Ihr Standort, Ihre Nachrichten, Ihre personenbezogenen Daten oder Ihre sozialen Informationen.

Um der App Berechtigungen zu entziehen, tippt man auf Überwachen. AppGuard deinstalliert die App zunächst und installiert sie danach neu. Dabei gehen alle in der App gespeicherten Daten und Einstellungen verloren. Außerdem erhält man keine Updates mehr aus Google Play. Hinterlegt man sein Google-Konto in AppGuard, übernimmt die App die Updates überwachter Apps.

Bei der Neuinstallation weist AppGuard bereits darauf hin, dass bei gewissen Berechtigungen beispielsweise Gebühren anfallen können. Nach Abschluss der Installation entzieht man der nun von AppGuard überwachten App die gewünschten Berechtigungen indem man den Haken entfernt. Unter Netzwerkkommunikation sperrt man einzelne Netzwerkadressen, auf die die App bereits zugegriffen hat.

Überwachte Apps bekommen außerdem ein Log. Hier sammelt AppGuard alle Berechtigungen, die SRT AppGuard seit Beginn der Überwachung genutzt hat, beispielsweise den Zugriff aufs Internet.

Übersichtlich, aber wenig Hilfe

AppGuard ist übersichtlich gestaltet. Bei einer neuen Überwachung leitet die App den Nutzer weitgehend durch die einzelnen Schritte. In der Detailansicht der App findet sich keine Unterscheidung mehr in gefährliche und normale Berechtigungen oder eine Hilfe zur Bedeutung der Rechte. Für unerfahrene Nutzer kann es daher schwierig sein zu entscheiden, welche Berechtigungen er im Einzelfall entziehen sollte.

Neue Apps installiert man weiterhin über den Google Play Store. AppGuard meldet sich dann mit einer Benachrichtigung, dass eine neue App installiert wurde und überwacht werden kann. Will man überwachen, folgt wie oben beschrieben De- und Neu-Installation. Ein umfangreiches Online-Handbuch hilft bei Fragen.

Fazit: Volle Kontrolle für fortgeschrittene Nutzer

AppGuard bietet umfangreiche Kontrolle über die Rechtevergabe an Apps. Wer auf bestimmte Apps nicht verzichten will, ihnen aber nicht alle gewünschten Berechtigungen erteilen möchte, findet in AppGuard einen unersetzlichen Helfer. Die Einschätzung der Gefahr, die einzelne Berechtigungen mit sich bringen, ist allerdings für unerfahrene Nutzer nicht ganz einfach. Die Einrichtung des Überwachungsvorgangs und die Neuinstallation von Apps, die man überwachen möchte, ist recht umständlich. Für nicht gerootete Android-Geräten gibt es aber derzeit keinen alternativen Weg.

Top downloads Bücher für android

SRT AppGuard

Download

SRT AppGuard 2.2.5

Nutzer-Kommentare zu SRT AppGuard

Gesponsert×